Varazdin, 09.10.2017, von Scherer Stefan

Abschlußübung IPA Flood in Kroatien

Abschlußübung des IPA-Flood Programms vom 10.10. bis 13.10.17 in Varazdin/Kroatien. Damit endet das dreijährige EU-Projekt zur Überschwemmungsbekämpfung im Rahmen des „Instrument for Pre-Accession Assistance“ (IPA). In Kroatien üben 520 Einsatzkräfte gemeinsam die Bekämpfung von großflächigen Überschwemmungen.

Absichern mit Barrieren und Abpumpen

An der Abschlußübung nahmen über 30 THW-Kräfte teil. Das HCP-Modul (High Capacity Pumping) Süd aus Bayern und Baden-Würtenberg, ein EU-Koordinierungsteam und weitere Einsatzkräfte, drei EU-Koordinierungskräfte und weitere Einsatzkräfte, die die Übung unterstützen und steuerten waren die Teilnehmer. Weitere internationale Teilnehmer waren ein HCP-Modul aus Italien, je ein HCP-Modul und ein Modul zum Barierebau aus dem Nordbalkan (Serbien, Bosnien-Herzigowina, Montenegro) und dem Südbalkan (Kosovo, Alabanien, Mazedonien) mit Türkei. Von unserem Ortsverband war Stefan Scherer als technischer Trainer für den Barrierebau mit dabei.

Nach Ankunft und Anmeldung im Varazdin wurden die Camps aufgebaut und bereits erste Erkundungen durchgeführt. An verschiedenen Einsatzstellen wurde gepumpt und Barrieren gabaut. Zum abschluss gab eine Einsatzstelle am Sportpark, bei welcher über 2km Barrieren gebaut wurden und alle Pumpen zum Einsatz kamen.

Das Projekt führte ein Konsortium aus Deutschland, Italien, Schweden, Kroatien und Slowenien durch. Gemeinsam bildeten sie Einsatzkräfte der Länder des Westbalkans und der Türkei im Bereich Hochwasserbekämpfung aus. Hierfür entwickelten sich in den jeweiligen Staaten Einheiten für Wasserrettung, Hochleistungspumpen und Barrierebau.


  • Absichern mit Barrieren und Abpumpen

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: