18.03.2017, von Wirbel Luca

24 h Kurs für Führungskräfte

Kommunikationsübung

Im THW in Theley, begann am Freitag um 17:00 Uhr unter der Leitung von Stefan Scherer ein Kurs für die Führungskräfte des Ortsverbands. Welcher ganz unter dem Motto stand ,,Wer will findet Wege – wer nicht will findet Gründe“. Der erste Punkt der Tagesordnung war der Rückblick auf die gesammelten Erfahrungen der Führungskräfte seit dem letzten Kurs. Daraufhin folgten einige „Spiele“, z.B. der Bau einer Papierbrücke auf Zeit, welche die Teamfähigkeit Führungsqualitäten der einzelnen Führungskräfte testen und trainieren soll. Danach erläuterten wir, anhand einiger Beispiele, die Begrifflichkeiten von „wichtig“ und „dringend“. Des weiteren wurden noch die Themen „Notizen vs. Einsatztagebuch“ und „To- do-Liste“ diskutiert. Die To-do-Liste ist nicht nur während eines Einsatzes wichtig, sondern auch im „alltäglichen Leben“ einer Führungskraft. Hierbei ist es wichtig, einen Zeitrahmen zu bestimmen und die einzelnen Punkte zu priorisieren. Der Unterschied zwischen dem Einsatztagebuch und den üblichen Notizen liegt darin, dass in das Einsatztagebuch nur die Dinge eingetragen werden die wesentlich zum Verlauf des Einsatzes beigetragen haben. Dagegen kann in den Notizen alles stehen was für die jeweilige Führungskraft von Bedeutung ist. Gegen 23:00 Uhr begannen wir mit einer Kommunikationsübung, welche uns bis in die späten Mittagsstunden des nächsten Tages als Einsatzübung begleiten soll. Das Szenario der Übung war, wie folgt: Nach heftigen Regenfällen (10 l/m² pro h) in der Gemeinde Tholey drohten mehrere Bäche und Weihern zu überlaufen. Somit boten sich mehrere Einsatzstellen für THW und Feuerwehr. Die möglichen Einsatzstellen des THW waren unteranderem, einen Hochwassersteg zu bauen, welcher einen Fluchtweg für die vom Hochwasser betroffenen Anwohner zur Notunterkunft in der Sport-und Kulturhalle schaffen sollte. Das Einsatzszenario und die möglichen Einsatzaufgaben für das THW wurden zunächst vom Einsatzleiter der Feuerwehr dem Fachberater des THW mitgeteilt. Dieser entschied welche Aufgaben das THW auch realistisch machen kann und leitete diese an den Zugführer weiter. Dieser verteilte dann die einzelnen Aufgaben an die Gruppenführer weiter. Die Gruppenführer sollten nun ihre jeweiligen Einsätze theoretisch planen und vorbereiten. Gegen 03:00 Uhr in der Nacht war der erste Teil des Kurses geschafft.

 Am Samstagmorgen begannen wir den Tag wieder in aller frühe mit einem gemeinsamen Frühstück. Danach analysierte wir die Kommunikationsübung des Vortages. Gegen 11:00 Uhr wurden die „Rollen“ der Zugführer und Gruppenführer durch den Kursleiter neu verteilt, und wir bekamen Instruktionen zur folgenden Einsatzübung. Stefan Scherer übernahm nun die „Rolle“ des Einsatzleiters der Feuerwehr und erkundete gemeinsam mit dem Einsatzleiter des THW, die Einsatzstelle. Da das Szenario auf das des Vortages aufbaute, sollte nun auf dem Gelände des THW ein Hochwassersteg errichtet werden. Hierzu orderten wir schon im voraus ein zweites Einsatzgerüstsystem aus dem Ortsverband Wadern. Die Verteilung der Einsatzaufgaben und die Einweisung in die Übung erfolgte durch den Einsatzleiter des THW. Nun hatten wir bis zum eintreffen der Helfer Zeit um die Einsatzübung zu planen. Gegen 13:00 Uhr erfolgte die Einweisung der Helfer in die Übung, durch den Einsatzleiter. Danach begannen die drei Gruppen jeweils einen Abschnitt des Hochwasserstegs zubauen. Die Gruppe 1 baute einen einfachen Steg in T-Form. Die Gruppe 2 baute einen Steg in L-Form, der bis in den Weiher reichte. Die Gruppe 3 baute einen freitragenden Steg vom Ufer bis zu einem vorhandenen Steg im Weiher. Der Einsatzleiter der Feuerwehr gab während der Übung, in Einsatzbesprechungen, Instruktionen und Updates zur Lage an den Einsatzleiter des THW´s weiter. Gegen 17:00 Uhr war die Übung beendet. Während die Helfer das Einsatzgerüstsystem wieder zurückbauten, trafen sich die Teilnehmer des Kurses zu einer Nachbesprechung.

 Fazit:

Der Führungskräftekurs war sehr lehrreich und wir konnten wieder viele Erfahrungen sammeln. An dieser Stelle einen Herzlichen Dank an den Kursleiter Stefan Scherer und allen Helfern, die an dieser Übung teilnahmen.

 

 


  • Kommunikationsübung

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: